Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
SVP Völs – Herbstgespräch: Politischer Austausch mit Kompatscher und Perathoner
24.11.2017
Bürgermeister Stampfer: Die Völser-Straße bleibt prioritär Der amtierende SVP-Ortsobmann von Völs, Armin Rieder, lud neulich den Ortsausschuss und einige Vertreter der angrenzenden SVP-Ortsgruppen Seis, Völser Aicha und Tiers zu einem politischen Abend bei gemütlichem Beisammensein ein. Dabei bot sich die Gelegenheit mit Landeshauptmann Arno Kompatscher und Bezirksobmann Christoph Perathoner diverse Themen zu diskutieren und ortsspezifische Anliegen mit auf den Weg zu geben. Die SVP-Funktionäre haben aktuelle sowie ebenso brisante Themen wie Zuwanderung, Wolf, PD-Abkommen, Politikergehälter, Parteienfinanzierung oder Politikerrenten kritisch beleuchtet und den Stellungnahmen der beiden Ehrengäste eifrig gelauscht. „Wir haben die Gelegenheit beim Schopfe gepackt, um für uns wichtige Themen zur Sprache zu bringen“, resümiert der zufriedene Ortsobmann Rieder, der ergänzt, dass auch harte Stellungnahmen Kompatscher und Perathoner nicht aus der Ruhe bringen konnten. Auf der Diskussionsagenda standen ebenso sach- und gemeindepolitische Anliegen. In diesem Zusammenhang unterstrich der Völser Bürgermeister Stampfer, dass der Völser-Straße weiterhin Priorität eingeräumt werden müsse, zumal sie für die Gemeinde aber auch für das gesamte Gebiet ganz wichtig sei und ersuchte um entsprechende bezirks- und landespolitische Unterstützung. Umfassend diskutiert wurden sowohl die öffentliche als auch die private Mobilität und der derzeitige Stand des Südtirol weiten Ausbaues des Glasfasernetzes. Obmann Rieder erklärte, dass der Breitbandausbau nicht nur eine Forderung der Wirtschaft sei, sondern müsse als soziale Maßnahme zugunsten der gesamten Bevölkerung gesehen werden. Ein erheblicher Stellenwert wurde dem Zuwanderungs- und Sicherheitsaspekt eingeräumt. Dieser Themenbereich birgt nach wie vor Ängste und drängt Fragen auf, welche in lockerer Runde eingehend diskutiert werden konnten. Landeshauptmann Kompatscher nahm die Vorschläge und Anmerkungen der anwesenden Funktionäre aufmerksam entgegen und ging in seiner umfassenden Beantwortung gezielt auf die Bedenken der Bevölkerung ein. Christoph Perathoner lies bei seinem gedanklichen Streifzug durch das Wahljahr 2018 keinen Zweifel daran, dass der größte SVP Bezirk – Bozen Stadt und Land wie auch die Landespartei, den aus Völs stammenden Arno Kompatscher zum Spitzenkandidaten küren und mit aller Kraft unterstützen werde.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.