Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
„Starkes Abschneiden der Frauen ist ein starkes demokratisches Zeichen“
SVP Frauen | 26.11.2019
„Sieben von zehn SVP-Kandidatinnen wurden in den Gemeinderat gewählt“, freut sich SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard über das starke Abschneiden der Frauen bei der Gemeindewahl in Deutschnofen. Dies sei Ansporn und gebe Hoffnung für die Gemeindewahlen im Mai 2020 – ähnlich wie das Ergebnis vom Sarntal, wo im Mai dieses Jahres gewählt worden ist. Dort wurden schafften sechs SVP-Frauen den Sprung in den Gemeinderat.

SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard spricht von einem „starken demokratischen Zeichen“: „Weibliche Expertise und Erfahrung sind im Gemeinderat wichtig!“ Demokratie funktioniere nur dann, wenn sich alle Bevölkerungsschichten mit ihrer Erfahrung und ihren Bedürfnissen einbringen können: „Dies gilt in erster Linie für Frauen und Männer, die gemeinsam die Gemeindepolitik gestalten sollen.“ Nach dem guten Abschneiden der SVP-Frauen in Deutschnofen bleibe nun zu hoffen, dass sich dieses Ergebnis auch bei der Zusammensetzung des Gemeindeausschusses wiederspiegeln wird.
 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.