Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
Amhof zur Förderung des kombinierten Verkehrs
28.08.2019

Die Eisacktaler Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof begrüßt die Landesförderung für den kombinierten Verkehr auf der Brennerachse: „Diese Förderung ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, um den Schwerverkehr von der Straße auf die Schiene zu bringen.“

Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider hat auf die Landesförderung für den Kombiverkehrs auf der Schiene hingewiesen. Transportunternehmen können bis 13. September dafür ansuchen. Auch heuer stehen wieder 1,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Amhof sieht diese Förderung als eine von vielen Maßnahmen, die notwendig sind, um den Güterverkehr auf die Schiene zu verlagern: „Um dieses Ziel zu erreichen, sind eine Reihe weiterer Maßnahmen notwendig, wie der Ausbau des Schienennetzes und der Verladestationen, die Erhöhung des Dieselpreises und der Autobahnmaut und vieles mehr. Aber diese Förderung ist ein kleiner Schritt in Richtung Reduzierung des Verkehrs auf der Brennerachse und damit ganz in unserem Sinne. Mir ist bewusst, dass es bis zur Eröffnung des Brennerbasistunnels und der damit beabsichtigten Verlagerung eines Großteils des Güterverkehrs auf die Schiene noch ein weiter Weg ist und noch viele Schritte notwendig sind, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Wenn in acht Jahren der BBT einsatzfähig ist, sollten wir und die Transportunternehmen bereit sein.“

Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.