Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
Tag der Arbeit / Kindern und Jugendlichen im Sommer Beschäftigung bieten
29.04.2021
Ausgehen und feiern. Zum ersten Mal ohne Eltern in den Urlaub fahren. Sich verlieben, anderen Menschen nahekommen. Von den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie waren und sind gerade auch junge Menschen stark betroffen. SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner fordert daher in einem Beschlussantrag die Landesregierung auf, Sommerprojekte und Praktika besonders zu unterstützen: „Es ist immer auch Aufgabe einer Gesellschaft, Jugendlichen in schwierigen Situationen einen Weg aufzuzeigen, Herausforderungen anzunehmen und Antworten darauf zu finden.“

Die Nachfrage der Jugendlichen an der Teilnahme an den verschiedensten Projekten der Jugenddienste und -Organisationen, Vereine, Elkis, Bezirksgemeinschaften, Gemeinden uvm. im Land war und ist auch im Lockdown ungebrochen groß. „Gerade in dieser belastenden Zeit ist es vor allem wichtig, dem eigenen Dasein einen Sinn zu geben, und der liegt oft auch in der Beschäftigung“, so die jüngste Abgeordnete im Südtiroler Landtag. Deshalb müsse alles darangesetzt werden, dass junge Menschen in den kommenden Monaten Lichtblicke sehen, in Gesellschaft sein und Erfahrungen sammeln dürfen. Die Sommerprojekte und Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Familien einer Vielzahl von Organisationen, Vereinen, Gemeinden uvm. sowie Praktika und Ferialjobs seien wichtige Lebens- und Erfahrungsräume für Kinder und Jugendliche ebenso wie Wirk- und Werkstätten für junge Menschen. „Was bereits vor der Corona-Krise von großer Wichtigkeit war, ist es dieses Jahr umso mehr: Junge Menschen brauchen gute Angebote im Sommer – auch, um einen Ausgleich zu den belastenden Erfahrungen während dieser Pandemie zu schaffen“, ist Ladurner überzeugt. Daher lauten die Forderungen in ihrem Beschlussantrag einerseits Sommerprojekte und -aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Familien im Sommer bestmöglich zu unterstützen sowie andererseits in Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern Maßnahmen zu erarbeiten, damit möglichst viele Praktika als Berufserfahrung für junge Menschen geschaffen werden können. „Gerade am 1. Mai, den Tag der Arbeit, sollte uns bewusst werden, wie wichtig diese ersten Schritte ins Arbeitsleben sind“, so Ladurner abschließend.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.