Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
Schmerzfreie Coronatests für unsere Kinder
22.01.2021
SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof spricht vielen Eltern aus der Seele: „Um unsere Kinder sicher und schmerzlos zu testen, müssen umgehend kinderfreundliche Coronatests zum Einsatz kommen. Antigenspeicheltests zum Beispiel sind unkompliziert und absolut schmerzfrei“, sagt Amhof und appelliert an Landesregierung und Sanitätsbetrieb vermehrt auf nicht invasive Testverfahren zu setzen.
Magdalena Amhof wird dem Südtiroler Landtag Anfang Februar einen Beschlussantrag vorlegen, der darauf abzielt, häufiger Antigenspeicheltests („Kaugummitests“) als Alternative zu Antigenschnelltests und PCR-Tests für Kinder und Jugendliche anzubieten. Der Sanitätsbetrieb hat dieses Testverfahren als Pilotprojekt im Dezember an zwei Südtiroler Grundschulen durchgeführt, nachdem es mit Erfolg an mehreren Schulen in Rom und in Padua unter Aufsicht des Nationalen Institutes für Infektionskrankheiten L. Spallanzani seine Bewährungsprobe bestand. So wie bei den üblichen PCR- und Antigenschnelltestverfahren stellt der Speichel das Probenmaterial dar und die Ergebnisse scheinen laut Aussagen der Experten als sicher und zuverlässig. Auch die Testung durch Corona-Schnüffelhunde ist an einigen Südtiroler Oberschulen erprobt worden und gut angekommen. „Die Kinder und Jugendlichen haben diese Tests als einfach und nicht belastend empfunden, was bei einer Ersttestung von großem Vorteil ist. Denn das Stäbchen in der Nase ist vor allem für Kleininder sehr unangenehm und manchmal auch schmerzvoll. Viele wollen sich nach ihrem ersten Testerlebnis nicht mehr testen lassen“, sagt Amhof.  Sie ruft deshalb auf, grundsätzlich alle neuen validen, nicht invasiven Testverfahren, die nun vermehrt auf dem Markt angeboten werden, auf ihre Anwendbarkeit in Kindergärten und Schulen zu überprüfen und nach Möglichkeit einzusetzen. Amhof ist sich sicher, dass an Südtirols Bildungseinrichtungen bis zum Erreichen der Herdenimmunität noch viele Tests durchgeführt werden müssen, um einer erneuten Schließung von Schulen und Kindergärten vorzusorgen. „Unser Ziel muss es sein den Präsenzunterricht zu gewährleisten und unseren Kindern nach einer langen Zeit des Fernunterrichts wieder ein Lernen im Klassenzimmer zu ermöglichen. Ohne häufiges und wiederholtes Testen ist das nicht umsetzbar. Deshalb brauchen wir zuverlässige, einfach anwendbare und schmerzfreie Tests, vor denen sich kein Kind fürchten muss“, so die Landtagsabgeordnete.
 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.