Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
Patrick Bergmeister wurde zum neuen Gebietsobmann gewählt.
SVP LADINA | 31.03.2017
Patrick Bergmeister wurde zum neuen Gebietsobmann gewählt. Ulrike Insam Senoner ist seine Stellvertreterin. Stefan Runggaldier wurde als Vertreter im Parteiausschuss bestätigt. Anlässlich der Sitzung des SVP-Gebietsausschusses von Gröden in St. Ulrich, wählte das Gremium im Beisein des Obmannstellvertreters Daniel Alfreider und des Landesrates Florian Mussner, Patrick Bergmeister zu seinem neuen Vorsitzenden. Seine Stellvertreterin ist Ulrike Insam Senoner. Stefan Runggaldier wurde als Mitglied im Parteiausschuss wieder bestätigt. „Unser Ziel ist es, Sprachrohr für die Grödner zu sein. Ich habe es mir zum Ziel gesetzt, die Anliegen der Grödner innerhalb der Südtiroler Volkspartei, aber auch nach außen hin stark zu vertreten“, erklärte Bergmeister. „Patrick Bergmeister bringt viel Begeisterung, Idealismus und Überzeugung für unsere Partei mit. Sein politisches Gespür für die Arbeit in der Politik ist eine große Bereicherung“, erklärt SVP-Obmannstellvertreter Daniel Alfreider. Patrick Bergmeister ist 33 Jahre alt, kommt aus Überwasser/Gröden, hat in Trient Betriebswirtschaftslehre studiert und arbeitet als Wirtschaftsberater. Er engagiert sich bereits seit über 8 Jahren in der SVP, zudem ist Bergmeister Gemeinderat in seiner Heimatgemeinde Kastelruth und SVP-Ortobmann in Überwasser. Gröden habe bereits viele Stärken und Potentiale. Gleichzeitig gelte es aber auch Chancen zu erkennen und diese zu nutzen. Fünf spannende Jahre werden auf uns zukommen, so Bergmeister. „Die Vorbereitungen auf die Neuwahlen in Kammer und Senat sowie den Landtagswahlen werden die erste große Aufgabe sein. Nun gilt es, im Team an einem Zukunftsprogramm zu arbeiten. Die SVP Gröden ist gut für diese Herausforderung gerüstet“, ist sich der neugewählte Gebietsobmann Bergmeister sicher und freut sich auf eine interessante Amtsperiode. „Wir wünschen dem Gebietsausschuss mit Patrick Bergmeister an der Spitze viel Erfolg bei seiner Tätigkeit“, sagten SVP-Obmannstellvertreter Daniel Alfreider und Landesrat Florian Mussner. Der Gebietsausschuss dankte dem scheidenden Gebietsobmann Pauli Rabanser, der nicht mehr für das Amt zur Verfügung stand. „Pauli Rabanser hat diesbezüglich gute Vorarbeit geleistet und dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung“, so die Mitglieder des Gebietsausschusses von Gröden. Der Gebietsausschuss Gröden setzt sich aus den Ausschussmitgliedern der vier Ortsgruppen und Rechtsmitgliedern zusammen. Die erste Sitzung unter dem neuen Vorsitz, bei welcher auch die Schwerpunktthemen für die nächsten Monate definiert werden, wird nach der Landesversammlung vom 13. Mai 2017 stattfinden.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.