Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
„Mütter in Verantwortung unterstützen“
11.05.2018
Die SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard erinnert anlässlich des diesjährigen Muttertages und des Internationalen Tages der Familie an die Notwendigkeit, die Mütter zu stärken. „Mutter zu werden, ist einer der prägendsten Einschnitte im Leben einer Frau“, unterstreicht Gebhard. „Frauen tragen dabei meist die Hauptverantwortung für die Kinder und für die Familie – und darin müssen wir sie unterstützen.“ „Es sind meist die Mütter, die zum Wohle ihrer Familie zurückstecken und die Hauptlast in der Erziehung und Versorgung der Kinder, in der Organisation des Haushaltes und der bürokratischen Erledigungen, in der Abstimmung des Familienterminplanes und der Planung der Sonntagsausflüge tragen“, geht die SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard anlässlich des diesjährigen Muttertages auf die Verantwortung der Mütter für ihre Familien ein. „Daher dürfen wir die Frauen mit diesen vielen Aufgaben nicht alleine lassen“, so Gebhard. Frauen in ihrer Familienarbeit zu stärken bedeutet für die SVP-Landesfrauenreferentin auch, für eine Wandlung der klassischen Rollenbilder einzutreten, auf eine immer bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf hinzuarbeiten und die Frauen für die Gefahr der Altersarmut durch fehlende Renteneinzahlungen zu sensibilisieren. „Wir dürfen die Frauen mit der Familienarbeit nicht alleine lassen“, so Renate Gebhard, „besonders dann, wenn sie zugunsten ihrer Kinder auf das Berufsleben verzichten.“ „Es ist die Aufgabe der Politik, die Rahmenbedingungen für Mütter zu verbessern und die Familien in ihrem Auftrag für die Gesellschaft zu stärken“, betont Gebhard. „Es liegt aber an jedem und jeder Einzelnen, die Arbeit der Frauen für die Kinder und für die Familie wertzuschätzen und anzuerkennen – und das nicht nur einmal im Jahr am Muttertag.“ Die Bedeutung der Familie für die Gesellschaft in den Mittelpunkt rückt der Internationale Tag der Familie am 15. Mai, „der wohl nicht zufällig so nahe am Muttertag liegt“, unterstreicht Renate Gebhard. Bozen, 11. Mai 2018
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.