Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
Europaweite Zusammenarbeit bei Großprojekten
SVP LADINA | 28.09.2017
Europaweite Zusammenarbeit bei Großprojekten Daniel Alfreider eingeladen im EU Parlament: „Zusammenarbeit zwischen Staaten und vor allem Regionen muss weiter ausgebaut werden. Erfahrungsaustausch zwischen Brennerbasistunnel, BBT-Zulaufstrecken und dem Fehmarn Belt - Projekt zwischen Deutschland und Dänemark“ Der SVP Fraktionssprecher in der Abgeordnetenkammer Daniel Alfreider. auch Präsident der parlamentarischen Gruppe „Freunde des Brenners und der TEN – T Alpentransversalen“, wurde auf eine Konferenz im EU – Parlament eingeladen. Hauptthemen auf der Konferenz, an der auch der EU Koordinator Pat Cox teilnahm, waren die Herausforderungen grenzüberschreitender Großprojekten in Europa und vor allem zukünftigen EU-Finanzierungen solcher Langzeitprojekte. Daniel Alfreider erläuterte während seiner Rede verschiedene Aspekte und Erfahrungen, die beim Großprojekt Brenner Basistunnel in den letzten Jahren in Süd- und Nordtirol, sowie in Italien und Österreich gesammelt werden konnten. „Es war ein sehr interessanter Erfahrungsaustausch zum gesamten Nord-Süd Korridor, der von Skandinavien bis ins Mittelmeer verläuft", so Alfreider. Alfreider hat des Weiteren die parlamentarische Arbeit erklärt, die für die Verwirklichung eines Großprojektes erforderlich ist. „Wir haben stets auf allen Ebenen für die Verwirklichung des BBT zusammengearbeitet. Nicht zuletzt mit allen Behörden und Institutionen, sowohl auf Gemeindeebene, in Südtirol und Rom, als auch in Brüssel. Ebenso wurde ein ständiger und konstruktiver Austausch mit den Anrainergemeinden und mit der Bevölkerung aufgebaut und weitergeführt. Dies alles hat dazu beigetragen, dass die Arbeiten ordnungsgemäß fortschreiten konnten und das BBT – Projekt immer mehr zu einem Aushängeschild Europas wird. Pat Cox, einer der TEN - T Koordinatoren hat sich bei Daniel Alfreider für seinen Einsatz im Parlament bedankt und auch die Parlamentarier anderer Mitgliedstaaten aufgefordert ähnliche parlamentarische Gruppen wie die "Freunde des Brenners" zu gründen. "Es freut mich, dass unsere Initiativen in Rom auch in Europa geschätzt werden. Solche Events sind eine weitere Gelegenheit, um die internationale Zusammenarbeit zu stärken und zu fördern", so Alfreider abschließend.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.