Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
Einstimmiges Wahlergebnis bei den JG-Bezirkswahlen im Burggrafenamt
01.10.2019

Jüngst tagte in Meran die JG-Bezirksversammlung, um den JG-Bezirksvorsitzenden sowie seine stellvertretenden Bezirksvorsitzenden zu wählen. Dieser Wahl wohnten auch Dominik Oberstaller, JG-Landesvorsitzender sowie Rosmarie Pamer, als Burggräfler SVP-Bezirksvertreterin bei. Nach kurzer aber einstimmiger Wahl, wurde Philipp Krause, bereits amtierender JG-Vorsitzender, bestätigt. Ihm zur Seite stehen zum einen Katharina van Rossem, ebenfalls alte und neue JG-Bezirksstellvertreterin, sowie der neugewählte und sehr engagierte Fabian Gufler.

 

Am Wochenende traf sich die JG-Bezirksversammlung des Bezirkes Burggrafenamt im Restaurant Villa Heidelberg um den JG-Bezirksvorsitzenden und seine Stellvertreter zu wählen. Im Zuge der Wahl wurde Philipp Krause, bereits amtierender JG-Bezirksvorsitzender, einstimmig in seinem Amt wiederbestätigt. Auch einstimmig wiederbestätigt wurde Katharina van Rossem. Nicht erneut angetreten war hingegen Andreas Lutz, der in der letzten Periode als Stellvertreter tätig war. Philipp Krause nutzte die Gelegenheit und dankte ihm für seinen geleisteten Einsatz. An der Stelle von Andreas Lutz und damit neu im JG-Führungstrio des Bezirkes ist hingegen Fabian Gufler, der ebenfalls einstimmig von allen Anwesenden gewählt wurde. Unisono waren sich die drei Gewählten einig, dass man sich über ein solches Wahlergebnis nur freuen könne. „Obgleich wir auf eine erfolgreiche letzte Periode zurückblicken können, können wir uns jetzt nicht den Luxus gönnen einen Gang zurück zu schalten. Ganz im Gegenteilt: die bevorstehenden Gemeinderatswahlen sehen wir als eine lohnende Herausforderung. Das Ziel muss es sein, junge Kandidatinnen und Kandidaten für unsere Liste zu finden, sie zu motivieren und sie bestmöglich zu unterstützen.“

Auch Dominik Oberstaller konnte sich diesen Ausführungen anschließen. „Wir müssen schon bedenken, dass wichtige gesetzliche Veränderungen anstehen. Vor allem auch im Bereich der Urbanistik werden die Gemeinden sehr wichtige, zukunftstragende Entscheidungen zu fällen haben. Wir wollen und wir müssen als junge Menschen ein gewichtiges Wörtchen mitreden, wenn es um wesentliche Entscheidungen in unseren Gemeinden geht.“

Trotz gesundheitlicher Verhinderung, ließ es sich auch Jasmin Ladurner nicht nehmen einige Grußworte über eine Videobotschaft auszurichten. „Ich gratuliere den drei Gewählten ganz ausdrücklich zum Wahlergebnis und bin überzeugt davon, dass Philipp, Katharina und Fabian für die nächsten zweieinhalb Jahre für uns eine Kapazität sein werden, auf die wir bauen können.“

Sichtlich wohl in den Reihen der „Jungen“ fühlte sich auch Rosmarie Pamer, SVP-Bezirksobmannstellvertreterin des Burggrafenamtes, die sich sehr interessiert zeigte an der Arbeit der JG im Bezirk. Sie überbrachte die besten Wünsche der SVP-Bezirksleitung und betonte die Wichtigkeit des Engagements der JG für den Bezirk, allen voran auch für die anstehenden Gemeinderatswahlen.

Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.