Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
„Die Kandidatinnen und Kandidaten des Pustertals stellen Verkehrsmasterplan und Themenprogramm vor“
02.08.2018
Bei einer Pressekonferenz am Bahnhof Bruneck stellten die Pustertaler KandidatInnen heute gemeinsam mit Bezirksobmann Meinhard Durnwalder das Themenprogramm und den Verkehrsmasterplan für die Landtagswahlen am 21. Oktober 2018 vor. Bezirksobmann und Senator Meinhard Durnwalder:“ Andere Parteien wären froh wenn sie auf ihrer gesamten Liste sieben ähnlich kompetente und starke KandidatInnen wie wir Puschtra hätten. Gemeinsam mit den Ortsgruppen haben wir ein Pustertaler Themenprogramm erarbeitet. Bei diesen konkreten Themen werden wir gemeinsam mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten dranbleiben und auf eine Umsetzung hinarbeiten. Ein großes Anliegen ist im Pustertal vor allem die Mobilität, deshalb auch der Ort der Pressekonferenz am Zugbahnhof in Bruneck, alle KandidatInnen stehen gemeinsam hinter diesem Thema und werden als Team Maßnahmen und Lösungen präsentieren und auf ihre Umsetzung hinarbeiten."

Waltraud Deeg: "Der Wohlstand unseres Landes muss bei allen ankommen. Für unser Pustertal bedeutet das volles Tempo wenn es um Verkehrslösungen geht. Dafür treten wir SVP-Kandidaten gemeinsam ein. Einer Familie muss es möglich sein, ihre Kinder zu Freizeitaktivitäten zu bringen ohne dabei eine halbe Stunde im Stau zu stehen. Das sind Maßnahmen, mit welchen wir die Lebensqualität von uns Pustertalern wirklich steigern."
 
Maria Hochgruber Kuenzer: „Mobilität ist die Brücke zwischen Stadt und Land. Junge Menschen aus allen Tälern haben Zugang zu Bildung, ältere Mitmenschen können durch die Anbindung öffentlicher Verkehrsmittel aktiv am Gesellschaftlichen Leben teilhaben. Die andere Seite der Medaille zeigt ganz klar auf, dass die begrenzt verfügbaren Flächen Unseres Tales beim Ausbau von Verkehrsader große Achtsamkeit verlangt.“
 
Ulrike Oberhammer: "Mobilität sorgt für einen gelingenden Alltag. Sie entspringt dem Wunsch, selbst zu entscheiden, wann, wie und wohin wir uns bewegen. Mobilität muss deshalb bedarfsorientiert sein, das Leben einfacher und sicherer machen. Wir müssen dazu die Rahmenbedingungen und Strukturen schaffen. Dafür setze ich mich ein."

Joachim Reinalter: "Mobilität ist sicher das zentrale Thema im Pustertal und wir als Team wollen dass möglichst viel von unseren Vorschlägen umgesetzt wird. Hier geht es nicht nur um die großen Umfahrungen die geplant sind sondern auch um viele kleinere Ortszufahrten die dringend umgesetzt werden müssen um die Lebensqualität im gesamten Pustertal zu verbessern."

Daniel Alfreider: „Egal ob Pässe, Strasse, Kreisverkehr, Zug oder Radweg, die Herausforderungen der Mobilität im Land aber vor allem im Pustertal sind groß. Stärken wir unseren Bezirk damit wir für dir Zukunft gerüstet sind.“

Manfred Vallazza: "Um die Verbundenheit und die Zusammenarbeit zwischen den Grenzgemeinden zu erhalten müssen die Dolomitenpässe für Arbeitspendler für Landwirte unbedingt offen bleiben. In Zusammenarbeit mit allen betroffenen soll eine geeignete Lösung gefunden werden, dass auch Naturliebhaber, Radfahrer die Kulisse der Dolomiten genießen können. Man muss aber auch an die Sicherheit auf den Passstraßen arbeiten“

Gerhard Lanz: „Wir brauchen im Pustertal für das komplexe Thema Mobilität einen ganzheitlichen und einfachen Ansatz. Als Team und persönlich werde ich mich dafür einsetzen.“

Meinhard Durnwalder: „Ich bin zuversichtlich mit diesem Team und unseren Themen viel in Pustertal weiterzubringen: Unter dem Motto: „Pustra wählen Pustra“ werden wir durch breite Unterstützung die Sachthemen weiterbringen und vorzu Rechenschaft ablegen.“
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.