Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
"Bozen Süd muss ein Industriestandort bleiben"
SVP Wirtschaft | 29.01.2018
Medienmitteilung des SVP-Wirtschaftsausschusses auf Landesebene und des SVP-Gemeindewirtschaftsausschusses Bozen zur akustischen Klassifizierung des Gewerbegebiets Bozen Süd/ Bozen Süd muss ein Industriestandort bleiben Der Landeswirtschaftsausschuss und der Gemeindewirtschaftsausschuss Bozen der Südtiroler Volkspartei stärken Vizebürgermeister Christoph Baur den Rücken und sprechen sich gegen die von Stadträtin Lorenzini betriebene restriktive akustische Klassifizierung des Gewerbegebiets von Landesinteresse Bozen Süd aus. „Bozen Süd muss ein Industriestandort bleiben,“ betonen die beiden Vorsitzenden Josef Tschöll und Andreas Widmann. „Industrie muss weiterhin möglich sein. Südtirol hat viele moderne, dynamische und innovative Industriebetriebe mit einer hohen Wertschöpfung und qualifizierten Arbeitsplätzen, von denen sich viele in Bozen Süd konzentrieren. Die geographischen Beschränkungen unseres Landes sind bekannt. Wenn unsere Industrie wettbewerbsfähig bleiben soll, dürfen ihr nicht weitere Beschränkungen auferlegt werden. Eine Steigerung und Intensivierung der Produktion ist oft nur durch nächtlichen Betrieb möglich. Daher muss ein guter Teil von Bozen Süd zumindest in der Klasse V eingestuft werden. Eine schleichende Deindustrialisierung können wir uns nicht leisten,“ so Tschöll und Widmann. Bozen, am 25. Jänner 2018
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.