Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
#35_für_Südtirol. Die Konkrete. Ulrike Oberhammer (Ulli) (Pustertal).
07.08.2018
Unter dem Slogan #35_für_Südtirol werden alle Kandidatinnen und Kandidaten der Südtiroler Volkspartei in den nächsten Tagen, nach Zufallsprinzip, vorgestellt. Die einunddreißigste Kandidatin die vorgestellt wird ist Ulrike Oberhammer aus dem Pustertal.

„Menschen zu helfen ist mein Job, Chancengleichheit meine Passion. Dafür setze ich mich mit vollem Tatendrang und Enthusiasmus ein, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Der Ausbau der Autonomie, Chancen- und Verteilungsgerechtigkeit sowie die Stärkung der Peripherie liegen mir besonders am Herzen, um unsere Heimat noch lebenswerter zu machen. Ich bin bereit aktiv an der Gestaltung mitzuarbeiten.“

Ulrike Oberhammer, 43 Jahre, Rechtsanwältin, Präsidentin des Landesbeirates für Chancengleichheit. Aus Erfahrung als Rechtsanwältin und als Präsidentin des Landesbeirates für Chancengleichheit weiß ich, welche Probleme den Menschen unter den Nägeln brennen. In Südtirol gilt es für alle die Lebensbedingungen zu verbessern: die Autonomie auszubauen, Chancen zu ermöglichen und ländliche Räume zu fördern und stärken. Dafür setze ich mich engagiert, kompetent und mit viel Herzblut ein.

Zielsätze:
1. Autonomie ausbauen
2. Chancengleichheit ermöglichen
3. Ländlich Räume fördern und stärken
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.