X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Dr. Hans Berger
Dr. Hans Berger

Hans Berger

SVP-Senator

Jahrgang: 1947

Wohnort: Rein/Sand in Taufers

Beruf: Gastwirt und Landwirt

Meine politischen Erfahrungen...
...können mir in Rom zugute kommen, weil es dort in erster Linie auf Verhandlungserfahrung, auf Kompetenz und nicht zuletzt auf Kontakte und Netzwerke ankommt.

Mein Einsatz gilt...
...Südtirol! Wenn Sie das für eine Allerweltsantwort halten, sollten Sie bedenken, dass wir es uns einfach nicht leisten können, unseren Einsatz in Rom auf Partikularinteressen herunterzubrechen.

Das römische Parlament...
...ist nur ein Schauplatz der politischen Arbeit in Rom. Man darf sich als Abgeordneter auch nicht zu schade sein, bei Ministern und Verwaltungsstellen, mit der nötigen Hartnäckigkeit, Kleinarbeit zu leisten.

In Rom möchte ich...
...mehr Eigenständigkeit für Südtirol erreichen und jederzeit als zuverlässiger Ansprechpartner, auch in Detailfragen, gelten. Alles andere wäre eine Verschwendung von Ressourcen und eine Enttäuschung für unsere Wähler.

Südtirol braucht...
...starke Vertreter in Rom, weil dort trotz Autonomie wichtige Rahmenbedingungen geschaffen werden. Europäische Vorgaben sind oft Gift für unsere Autonomie, umso mehr ist deren Umsetzung in Rom in unserem Sinne zu beeinflussen notwendiger denn je.

Was mich motiviert,...
...ist das Gefühl, etwas bewegen zu können, ein Gefühl, das ich zum Glück als Landesrat und Landeshauptmann-Stellvertreter oft auskosten konnte. Ein Gefühl, das gebe ich zu, an das man sich leicht gewöhnen kann. Es wird in Rom allerdings schwieriger sein, als in Bozen, aber das ist die Herausforderung.

In Rom möchte ich Folgendes erreichen:
Wir haben einige Verluste der letzten Zeit dringend wieder auszugleichen. Ich will Südtirol in Rom mehr Spielraum und Eigenständigkeit verschaffen, sprich: die Autonomie ausbauen. Dieses Mehr an Eigenständigkeit kommt, das haben wir bewiesen, Rom genauso zugute wie uns Südtirolern.

Meine Lieblingsthemen sind...
...so vielfältig wie die Arbeit in der Landesregierung, auch wenn derzeit schon allein aufgrund meiner Kompetenzbereiche als Landesrat mein Fokus natürlich auf Landwirtschaft, Raumordnung und Tourismus liegt.

Neben der Politik...
...versuche ich, so viel Zeit wie möglich für meine Wähler, für die Südtiroler Bürger und auch für meine Familie herauszuschlagen. Auch versuche ich unseren Gastbetrieb und unseren Bauernhof voranzubringen. Ich bin daher ein Befürworter des 28-Stunden-Tages...

>>> ZURÜCK