Html.Raw(tbTexte.getText(171,1))
Dieter Steger: Lehrlingsausbildung - staatliche Regelung vereinfachen
20.09.2018
 In Südtirol hat sich die Berufsausbildung als ein sehr effektives Instrument gegen Schulabbrüche und für die Einbindung der Jugendlichen in die Arbeitswelt erwiesen. Um dieses Instrument weiter aufzuwerten, muss ein Teil der staatlichen Regelung abgeändert werden, besonders im Bereich der Aufgabenbereiche für Lehrlinge und des Zugangs zu den Arbeitsstätten.

„In diesem Zusammenhang sind die Vorschläge, die Landesrat Achammer in der Staat-Regionen-Konferenz präsentiert hat, besonders wichtig. Ich werde mich zusammen mit meinen SVP-Kollegen im Senat für diese vorgeschlagenen Änderungen stark machen,“ so Senator Dieter Steger. In Italien sind einige Bereiche der Europäischen Richtlinie zum Schutz der Minderjährigen am Arbeitsplatz besonderrs streng und bürokratisch umgesetzt worden. In Österreich und in Deutschland hingegen ist die Umsetzung der Richtlinie so erfolgt, dass die Lehrlinge Zugang zu den Arbeitstätten haben, ohne gleich gegen Arbeitssicherheitsregeln zu verstoßen.

 „In Deutschland zum Beispiel kann ein 16-jähriger Bäckerlehrling seine Arbeit um fünf Uhr, mit 17 sogar um vier Uhr Früh beginnen, in Italien hingegen nicht vor sechs Uhr. Es ist klar, dass zur Erlernung des Bäckerberufs diese frühen Stunden von grundlegender Bedeutung sind,“ erklärt Steger. Zudem gibt es in der italienischen Regelung Einschränkungen für Lehrlinge bei bestimmten Arbeitsschritten und Maschinen, die in Österreich oder Deutschland ohne weiteres vorgenommen werden können, wenn ein Ausbildner dabei ist. Oder es gibt völlig überflüssige Regeln wie zum Beispiel das Verbot des Umgangs mit Alkohol, das die Ausbildung von Kellner-Lehrlingen stark behindert. Aber auch das Verbot von Praktikas für unter 15-Jährige ist hier zu nennen.

 „Diese Beispiele zeigen welche Änderungen an der italienische Regelung notwendig sind. Die Berufsausbildung ist ein sehr wichtiges Instrument. Wir müssen den Jugendlichen die Möglichkeit geben ihren gewählten Beruf gründlich zu erlernen und sich damit bestmöglich auf ihr Berufsleben vorzubereiten. Daher sind die von Landesrat Achammer gemachten Vorschläge zur Änderung der staatlichen Regelung richtig und wichtig,“ so Steger abschließend.
 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern. Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.